Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) im März. Teil 2: BAG-Jahrestagung in Freiburg

Rückblick: der Monat März stand ganz im Zeichen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG). Gleich zwei Veranstaltungen beschäftigten sich mit der Sozialen Arbeit mit jugendlichen und jungen Erwachsenen Fußballfans. Im zweiten Teil ein kleiner Rückblick auf die  24. BAG-Jahrestagung vom 21.-23.03.2017 in Freiburg.

Das beschauliche Freiburg war dieses Jahr Austragungsort der BAG-Jahrestagung unter dem Tagungstitel „Der Tanz auf Messers Schneide – Fanprojektarbeit im Alltag“. Und am ersten Tag stand gleich nach den Begrüßungsworten, u.a. von DFB-Präsident Rainhard Grindel, eine interessante Podiumsdiskussion an, in der es Kontrovers zur Sache ging. Christoph Ruf moderierte ein Expertengespräch an dem Michael Aschmann (BAG), Gabriel Winterer (Polizei Freiburg), Dr. Rainer Koch (DFB) und Dr. Martin Winands (IKG Bielefeld) teilnahmen. Besonders kontrovers wurden fehlende Freiräume für junge Fans im Stadion und restriktive Maßnahmen seitens der Ordnungsbehörden diskutiert. Mit diesem Auftakt ging es am zweiten Tag in die workshops.

In einem dieser workshops war das Thema die "Begleitung im Strafverfahren". In diesem workshop konnten wir für unsere tägliche Praxis wertvolle Erfahrungen und Ideen mit an unseren Standort nach Kaiserslautern nehmen. Ebenfalls interessant war der zweite besuchte workshop "Prävention und Sicherheit", bei dem es mehr um generelle Auswirkungen durch das Thema Sicherheit im Fußball auf die Fanprojekt-Arbeit ging. Unterm Strich wartet weiterhin viel Arbeit auf unser Team und Standort. Einige Standards der Fanprojekt-Arbeit müssen noch erarbeitet und erkämpft werden. 

Das Abendprogramm war ebenfalls nicht schlecht. Neben Stadtrundgängen und der Besuch von diversen Lokalitäten gab es an einem Abend ein Freizeitprogramm. Für einen Teil der Fanprojekt-KollegInnen war Fußball in einer "Soccer-Hall"angesagt. Dabei spielten KollegInnen aus Kaiserslautern, Schalke, Freiburg, Osnabrück und Münster gegen Teams aus Mannschaften von Stuttgart, Heidenheim, Offenbach, München, Mannheim und Trier. Eine super Abwechslung und viel Spaß beim gemeinsamen Kicken. Anderen KollegInnen waren beim Bowling oder trafen sich wieder in den Bars. 

Der letzte Tag war der BAG e.V. Tag. Dabei standen auch die turnusmäßigen Wahlen auf dem Programm, Sophia Gerschel vom Fanprojekt Karlsruhe und Christian Helbig vom Fanprojekt Jena wurde als neue Sprecher gewählt. Sven Graupner und Philip Krüger wurden mit großem Lob für ihre Arbeit aus dem Amt verabschiedet. Unterm Strich eine sehr interessante und wichtige Bundestagung. Großes Lob an die KollegInnen aus Freiburg und der Orga-Gruppe! 

Hie die Pressemitteilung der BAG.

Und bei Facebook könnt ihr noch mehr Fotos bestaunen und Zeitungsartikel lesen. 

Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) im März. Teil 1: BAG-Süd in Kaiserslautern

Rückblick: der Monat März stand ganz im Zeichen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG). Gleich zwei Veranstaltungen beschäftigten sich mit der Sozialen Arbeit mit jugendlichen und jungen Erwachsenen Fußbalfans. Im ersten Teil ein kleiner Rückblick auf die BAG-Süd vom 7. - 8. März in Kaiserslautern.

Zum ersten Mal gab es eine 2-tätige Tagung in Kaiserslautern und selbstverständlich in der Kartoffelhalle, unser neues Domizil am Kniebrech. An den Tagen vorher kamen wir aber ganz schön ins Schwitzen und ohne die tolle Unterstützung der Fanszene hätten wir diesen Kraftakt nicht realisieren können. Noch am Abend vor der Tagung war die Kartoffelhalle eine Baustelle. Stühle und Tische fehlten und staubig war es noch dazu. Mit Unterstützung der Stadt Kaiserslautern und den Fans wurden wir aber "just in time" fertig und die Konferenz konnte am 07. März Mittags pünktlich beginnen.

Begonnen wurde mit der Geschichte der Kartoffelhalle und der Vorstellung des Fanprojektes Kaiserslautern. Dazu hatten wir uns zwei Experten eingeladen. Brigitte Rottberg (selbständige Projekt- und Eventmanagerin), damals im WM-Organisationskomitee der Stadt Kaiserslautern, berichtete von der Weltmeisterschaft 2006 und dem Fancamp an der Kartoffelhalle sowie der darauf folgenden Gründung des Fanprojektes in Kaiserslautern 2007. Später kam Erwin Weiss, Sicherheitsbeauftragter des 1. FC Kaiserslautern in die Kartoffelhalle. Er berichtete aus der Zeit der Baader-Meinhof-Prozesse. Damals war er "Schutzmann" und konnte spannende Erinnerungen zu der Zeit der Prozesse in der Kartoffelhalle erzählen.

Nach dieser Einführung wurden verschiedene Themen der Tagesordnung besprochen, u.a. zum Fanfinale in Berlin, Fanhäusern und der BAG Jahrestagung in Freiburg. Am Abend wurde die Pfalz kulinarisch gefeiert bevor am zweiten Tag die Tagung mit den letzten Tagungsordungspunkten zu Ende ging. Für unsere erste größere Veranstaltung im BAG-Netzwerk sind wir sehr zufrieden und auch der Zuspruch war super! Wir freuen uns auf weitere spannende Tagungen in der Kartoffelhalle!

Unter diesem link findet ihr die Pressemitteilung zur BAG-Süd in Kaiserslautern und einen Rheinpfalz-Artikel.

 

Fanprojekt Kaiserslautern
Kniebrech 7
67657 Kaiserslautern
T 0631 41450672 /-3
M 0175 2994960 /-58,
    0175 7045731
F 0631 41450674
mail/at/fanprojekt-kl.de

 

Aktuelle Termine:

19.09.2017 1. FC Kaiserslautern - Erzgebirge Aue

21.09.2017 Thekenabend im Fanprojekt  

 

 

 Träger:

 

Förderer:

 

 

 

 

 

Mitglied:

 

Social Media: